Logo: Dynos

Die Standards setzen

DYNOS überlässt nichts dem Zufall. Mit einer über 60jährigen Schleifmittel-Erfahrung definieren wir heute den Maßstab in Qualität, Performance, Kundenorientierung und Nachhaltigkeit am Markt. Dabei stützen wir uns auf unser Integriertes Management-System (IMS). Es steuert alle Arbeitsbereiche und Leistungen bei DYNOS – Qualität, Umwelt, Energie, Arbeits- und Gesundheitsschutz – und schafft die Grundlage für umfangreiche Zertifizierungen:
von Qualität bis Nachhaltigkeit. So haben unsere Kunden weltweit die Sicherheit, nicht einfach nur Qualität zu bekommen, sondern international anerkannte und geprüfte Qualität. Made by DYNOS.

Mit IMS kontrollieren wir alle Prozesse bei DYNOS entlang der gesamten Liefer- und Wertschöpfungskette. Vom Rohstoff bis zum final gelieferten Industrieprodukt. Das schafft größtmögliche Nachvollziehbarkeit und Transparenz. Prüfdokumente und -berichte halten Schritt für Schritt den Gestehungs-Prozess fest. Lückenlos.

Kurz: Qualität hat System bei DYNOS. Das schätzen unsere Kunden aus Industrie und Technik ganz besonders.

Qualität on top

DYNOS Schleifmittelfiber übertrifft alle nationalen und internationalen Qualitätsanforderungen – so auch die Maßgaben der FEPA (Fédération Européene des Fabricants de Produits Abrasifs). Mit permanent laufenden strengen Qualitätsprüfungen gewährleisten wir unsere gleichbleibend hohe Produktsicherheit. Dokumentierte Prüfpläne liefern uns aktuelle, zuverlässige Daten zu den besonders sensiblen physikalischen Werten wie Dicke, Flächengewicht, Zug-, Schicht- und Haftfestigkeit. Hinzu kommt noch ein ganz individueller Qualitätsservice bei DYNOS: Wir führen auch kundenspezifische Qualitätsprüfungen mit individuell definierten Parametern durch.

Fertigungstiefe – alles aus einer Hand

DYNOS arbeitet innerhalb einer selbst gesteuerten, perfekt abgestimmten Wertschöpfungskette. Wir können an allen Stationen entlang der Kette unsere Qualitätsansprüche in die Tat umsetzen, am Ende entsteht ein Produkt, das rundum „state of the art“ ist. Den Ausgangsrohstoff für unsere Vulkanfiber stellen wir komplett in eigener Regie her: Hadern-Pulp aus Recyclingbaumwolle. Im nächsten Fertigungs-Schritt entsteht ungeleimtes Spezialpapier, die Materialbasis für unsere Vulkanfiber-Produktion.
Vulkanfiber

Dynos Fiber

DYNOS ist der weltweit führende Spezialist für Vulkanfiber. Unser gut zu verarbeitendes Schichtmaterial überzeugt durch hohe Belastbarkeit – auch im Dauereinsatz. DYNOS bietet dabei höchste Effizienz und Vielfalt. Unsere Lieferspezifikationen sind mit der weltweit modernsten Maker-Technologie an die Kundenprozesse angepasst. Die Kunden können so aus einer sehr großen Bandbreite von Abmessungen auswählen: von der Schmalrolle, dem gestanzten Rondell für Einzelbeschichtung bis hin zu 1660 mm Lieferbreite für den industriellen Großmaßstab.

Dynos Paper

Mit einer über 200jährigen Erfahrung als Papierhersteller ist DYNOS Paper der Experte für technische Spezialpapiere. Schleif-Rohpapier, Marmorpapier oder Speziallösungen für die Gastronomie: unser umfassendes Sortiment lässt kaum Wünsche offen. Mit vielen eigenen Papierkreationen erfüllen wir auch ganz gezielt kundenindividuelle Anforderungen. Und das alles auf dem gewohnt hohen DYNOS Qualitätsniveau.

Dynos Pulp

Hochwertigen Hadern-Pulp herstellen, das ist eine weltweit fast einzigartige Kompetenz:
DYNOS besitzt sie. Wir gewinnen unseren Pulp aus Baumwoll-Textilabfällen und machen damit allerbeste Papiere. Damit schließt DYNOS die gesamte Lieferkette – nachhaltig, kompetent und wirtschaftlich. Wir sind unabhängig von fremden Lieferketten und können unsere Kapazitäten autark aufbauen. Ein entscheidender Pluspunkt für die Vulkanfiber-Kunden aus aller Welt.
Gemeinsam mit renommierten Partnern der Circularity Branche im Bereich Mode haben wir ein eigenständiges Faserprodukt für die Rückgewinnung von Garn marktfertig gemacht. Auf Basis der strengen GRS-Regeln (Global Recycling Standards) können jetzt hochwertige Textilien in großer Menge hergestellt werden. Das schont Ressourcen in den baumwoll-produzierenden Länder und reduziert den CO₂ Footprint der Textilien. Zukunft – made by DYNOS!

Know-How, Erfahrung & Leidenschaft

Prozesse, Patente, Verfahren – es sind Menschen, die das Qualitätssortiment von DYNOS ermöglichen. Wir bauen auf ein Team, das traditionelle Manufakturarbeit in industrielles Fertigungs-Know-how perfekt überführen kann. Das ist die Erfolgsbasis für unsere Kunden und für uns als Unternehmensgruppe. Werden Sie doch Teil davon: Wir suchen immer kluge Köpfe und zupackende Hände, die unser Team verstärken wollen!

offene Stellen

Die Dynos Meilensteine

Einzigartiges Know-how und Prozessbeherrschung, gewachsen aus langer Erfahrung und Ideenreichtum, das charakterisiert DYNOS. Entdecken Sie die Meilensteine auf dem Weg zur leistungsstarken DYNOS Gruppe von heute.
1859
Der englische Chemiker Thomas Taylor pigmentiert Papier mit Zinkchlorid –
und erfindet so das Vulkanfiber-Verfahren
1933
Gründung der Sparte „DYNOS Vulkanfiber“ bei der Dynamit AG in Troisdorf
Mit zwei Verfahren – Zinkchlorid und Schwefelsäure – wird Vulkanfiber für
technische Einsatzzwecke produziert
1970
Eine komplett neue Anlage auf Basis des Zinkchlorid-Verfahrens geht in Betrieb:
die Nachfrage im Schleifmittelbereich steigt weltweit an.
1999
Kapazitätserweiterung bei DYNOS Vulkanfiber um 20%,
Volllast wird schon ein Jahr später in 2000 erreicht
2005
Der Schweizer Finanzinvestor M2 Capital erwirbt DYNOS und gründet die heutige
DYNOS GmbH
2020
DYNOS GmbH erwirbt Cordier – und integriert somit die Pulp- und Spezialpapier-produktion in die DYNOS Gruppe. Die geschlossene Lieferkette bringt klare Kundenvorteile: alles aus einer Hand dank hoher Fertigungstiefe
1859

1859 – Der englische Chemiker Thomas Taylor pergamentiert Papier mit Zinkchlorid – und erfindet so das Vulkanfiber-Verfahren.

1933

1933 – Gründung der Sparte „DYNOS Vulkanfiber“ bei der Dynamit AG in Troisdorf. Mit zwei Verfahren – Zinkchlorid und Schwefelsäure – wird Vulkanfiber für technische Einsatzzwecke produziert.

1970

1970 – Eine komplett neue Anlage auf Basis des Zinkchlorid-Verfahrens geht in Betrieb: die Nachfrage im Schleifmittel-Bereich steigt weltweit an.

1999

1999 – Kapazitätserweiterung bei DYNOS Vulkanfiber um 20%, Volllast wird schon ein Jahr später in 2000 erreicht.

2005

2005 – Die Schweizer M2Capital Gruppe erwirbt DYNOS und gründet die heutige DYNOS GmbH.

Dynos Logo

2020 – DYNOS GmbH erwirbt Cordier – und integriert somit die Pulp- und Spezialpapier-Produktion in die DYNOS Gruppe. Die geschlossene Lieferkette bringt klare Kundenvorteile: alles aus einer Hand dank hoher Fertigungstiefe.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner